i
ZURÜCK

Bike-Practice-Beispiel Biorama

25.05.2011 by Manuel Fronhofer img

Biorama, das Magazin für nachhaltigen Lebensstil, organisiert seinen Vertrieb in Ballungsräumen mit innovativen Lastenrädern.

 

Soeben ist im Monopol Medienhaus die neue Ausgabe von Biorama – Magazin für nachhaltigen Lebensstil erschienen. Die Coverstory des Magazins widmet sich zwar ausführlich dem Thema „Das Hinterland / Die Pampa“, doch gerade im urbanen Raum ist Biorama besonders aktiv – und innovativ.

 

Die Auflage von 45.000 Stück wird im gesamten deutschsprachigen Raum vertrieben und über Paketdienste und Post versandt. Ein beträchtlicher Teil ging schon bisher an klassische Abonnenten sowie als Beilage zu abonnierten Bio-Gemüsekisten oder Sendungen von Online-Versandhäusern an die interessierte Leserschaft. Für die urbanen Zentren hat man sich nun für die freundliche Variante des Fahrradbotendienstes entschieden.

 

Vertrieb via Heavy Pedals

In Wien, dem Sitz des Medienhauses, liegt Biorama in über 70 szeneaffinen Vertriebsstellen wie Bio-Läden, Cafés, Eco-Fashion- und Design-Stores auf. Diese werden ab sofort mit den Lastenrädern von Heavy Pedals beliefert. Das Wiener Fahrrad-Transportunternehmen beschäftigt vier FahrerInnen mit einem aktiven Fuhrpark von neun Rädern und vier Anhängern.

 

„Die Distribution über Lastenräder ist für Biorama ein schlüssiger, auch inhaltlich passender Ansatz: schnell, flexibel und umweltfreundlicher, als es jede Autoflotte sein könnte“, so Vertriebsleiter Micky Klemsch. „Durch die Ausrüstung von Heavy Pedals ist dieser Ansatz auch allwettertauglich.“

 

„Eine runde Sache“, meint auch Herausgeber Thomas Weber: „Auf diesem Vertriebsweg ist Biorama zudem auf sympathische Art und Weise im Stadtbild präsent. Nicht zuletzt ist die Zusammenarbeit mit Heavy Pedals auch ein Beleg dafür, dass wir Bike-Kultur nicht bloß predigen, sondern auch selbst leben.“

 

Heavy Pedals

img